header

Veredelung



Die Besonderheit eines Hain Natur-Holz-Bodens ist die einzigartige, äußerst zeit- und arbeitsintensive Oberflächenbehandlung mit natürlichem Hain-Öl.

Zu Beginn der emissionsfreien und damit umweltfreundlichen Oberflächenbehandlung werden die qualitätskontrollierten Dielen geschliffen und entstaubt, um das Holz optimal für die spezielle Hain-Oberflächenbehandlung vorzubereiten. Das Holz wird erwärmt, um es durch die bei Wärme erfolgende Porenöffnung besonders aufnahmefähig für das Hain-Öl zu machen. Das natürliche Öl – ohne lack- oder wachsartige Zusatzstoffe – wird in einem speziellen Verfahren gleichmässig aufgetragen. Es bildet unter der Holzoberfläche feinste Kristalle aus, die die natürliche Holzoberfläche und die Atmungsaktivität des Holzes erhalten. Gleichzeitig erhöht sich durch diese Kristalle die Abriebfestigkeit der Holzoberfläche.

Der Vorgang der Kristallbildung und der damit verbundenen Aushärtung des Bodens dauert mehrere Stunden bis Tage – denn wir geben dem Hain-Öl keine chemischen Zusatzstoffe bei. Das natürliche Öl und die spezielle Hain-Oberflächenbehandlung sorgen dafür, dass der direkte Kontakt zum Holz erhalten bleibt. Hohe Rutschfestigkeit, Wasserunempfindlichkeit, eine natürliche und samtig glänzende Oberfläche, die mit den Jahren immer schöner wird, sowie die leichte Nachpflege mit Pflegebalsam oder Spezialseife sind die Attribute, die Ihnen nur ein Hain-geölter Boden bieten kann. Ihr Boden bleibt über Jahrzente hinaus wertbeständig und schön.