header
 - 
13.02.2018

Parkett für Kinder

Gesund spielen auf Naturholzböden



Parkett – eine gute Wahl auch für Kinder

Natürlich, ökologisch, fußwarm, wertbeständig: Naturholzböden verbinden diese positiven Eigenschaften mit wohngesundem und behaglichen Wohnen.

Seit Jahren zeigt sich bei Bauherren und Renovierer ein stetig steigender Trend zu Bodenbelägen aus Naturmaterialien wie beispielsweise geölte Dielen im Wohn- und auch im Bad- und Küchenbereich. Familien mit kleinen Kindern, die besonders viel Wert auf eine gesunde Umgebung legen, würde dies gerne auch auf das Kinderzimmer ausdehnen, befürchten jedoch häufig eine zu schnelle Abnutzung und einen hohen Pflegebedarf. Diese Gefahr besteht jedoch nicht, wie das Beispiel einer vierköpfigen Familie aus dem Landkreis Rosenheim beweist. Sie hat in den Zimmern ihrer acht und zehn Jahre alten Kinder einen geölten Eiche-Naturholzboden der regionalen Hain Parkettmanufaktur aus Rott am Inn verlegt.

 

Was waren Ihre Gründe für die Wahl eines Naturholzbodens?

Wir sind bei einem Messebesuch auf Böden von Hain aufmerksam geworden. Nach ausführlicher Beratung und Internetrecherche waren wir davon überzeugt, dass diese Böden auch optimal für Kinderzimmer geeignet sind. Eine gute Wahl, wie wir heute bestätigen können die wir nie bereut haben, im Gegenteil: Wir haben nur gute Erfahrungen gemacht. Trotz hoher Belastung durch unsere Kinder, die intensiv auf dem Boden spielen, erwies sich der Hain-Boden als ausgesprochen robust und widerstandsfähig.

 

Welche Vorteile haben Sie besonders überzeugt?

Zuerst einmal die Tatsache, dass es sich um ein Naturprodukt handelt. Schließlich spielen die Kinder auf dem Boden, haben also ständig „Kontakt“ mit dem Material. Wir meinen sogar, dass ein Naturprodukt im Kinderzimmer noch wichtiger ist als in anderen Bereichen im Haus.  Überzeugt hat uns auch die Tatsache, dass die Böden mit einem Naturöl behandelt werden. Dadurch fühlen sie sich nie kühl an, auch ohne Fußbodenheizung.

 

Und welche Erfahrungen haben Sie mit der Pflege gemacht?

Nur gute. Wir säubern ihn lediglich einmal in der Woche mit einer Spezialseife, dann sieht er immer ganz frisch aus.

 

Wie sieht es in punkto Abnutzung aus?

Die gebürstete Oberfläche, die wir gewählt haben, verzeiht sogar kleine Steinchen, die unter der Schuhsohle hineingetragen werden. Vor Kurzem haben wir uns in Rott ein Reinigungsgerät ausgeliehen und eine Grundreinigung durchgeführt. Danach war er wieder wie neu.  

 

Naturholzböden also auch für Kinderzimmer?

Auf jeden Fall. Unsere guten Erfahrungen haben sich im Bekanntenkreis herumgesprochen. Einige Freunde haben bei Neubau oder Umbau ihrer Häuser ebenfalls geölte Holzböden gewählt. Wir selber sind konsequent bei Naturholzböden geblieben. Das wirkt einfach wohnlicher und ist für Kinder eindeutig ein Wohlfühlgewinn.

 

Vielen Dank für das Gespräch

 

Zum Unternehmen

Die Hain Industrieprodukte Vertriebs-GmbH mit Sitz im oberbayerischen Rott am Inn gehört zu den wenigen Anbietern von naturgeölten Holzböden in Deutschland. Hains Ruf als Nischenanbieter qualitativ hochwertiger, fertig geölter Naturholzböden beruht auf einem aufwändigen, besonders schonenden Herstellungsverfahren. Alle Böden werden mit einem speziellen Naturöl sorgfältig behandelt. Das Ergebnis ist ein langlebiges, wertbeständiges Naturprodukt, von dem auch Allergiker profitieren. Die dank einer stabilen Nutzschicht pflegeleichten Böden gibt es in vielfältigen Holzarten, Stärken, Längen, Breiten und Designs für den privaten und den Objektbereich. Alle 3-Schicht-Böden (20, 15 und 11 mm Stärke) tragen das begehrte DIBT-Gütesiegel. Seit 2016 ist Hain außerdem FSC und PEFC zertifiziert. Diese Auszeichnungen stehen für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Ressource Holz. Bestimmte Böden erfüllen zusätzlich die Cfl-s1-Brandschutzklasse bei fester Verklebung.

Zurück